Zweispaltig plus Randspalte

Biologie

Pelziger Einwanderer

Ursprünglich stammt das pelzige Wassertier aus Südamerika. In den Jahren zwischen 1930 und 1940 gab es in Deutschland tausend Nutria Farmen zur Pelzzucht. Durch den 2. Weltkrieg und modebedingt sind die Farmbestände sehr geschrumpft. Doch seit dieser Zeit konnten sich in Deutschland...  Weiterlesen

Verbreitung in Niedersachsen

Biologische Vielfalt

Im Gesetz zu dem Übereinkommen vom 05. Juni 1992 über die Biologische Vielfalt, das Deutschland als Vertragspartner unterzeichnet hat, ist im Artikel 8h festgelegt, dass jede Vertragspartei, soweit möglich und sofern angebracht, die Einbringung nichtheimischer Arten, welche Ökosysteme, Lebensräume oder Arten gefährden, verhindern, diese Arten kontrollieren oder beseitigen wird. Im Gesetz zur Neuregelung des Rechts des Naturschutzes und der Landschaftspflege ist dies in abgeschwächter Form folgendermaßen in nationales Recht umgesetzt: 

Es sind geeignete Maßnahmen zu treffen, um eine Gefährdung von Ökosystemen, Biotopen und Arten durch Tiere und Pflanzen nichtheimischer oder invasiver Arten entgegenzuwirken. (§40 Abs.1 BNatSchG)