Hege

Das nach den Eiszeiten bis auf wenige Vorkommen ausgestorbene europäische Damwild hat es in den letzten drei Jahrtausenden wie kaum eine andere Tierart verstanden, seinen Lebensraum in Europa zurückzuerobern und sich dank menschlicher Hilfe weltweit auszubreiten.

Wegen der großen Anpassungsfähigkeit findet das Damwild in der mitteleuropäischen Waldlandschaft überall noch ausreichende Lebensbedingungen vor.

Bejagung

Entwicklung der Damwildstrecke in Niedersachsen seit 1958

(Anzahl Individuen)

Quelle: Niedersächsisches Ministerium für den ländlichen Raum, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Die Jagdzeit für das Damwild ist in Niedersachsen vom 01. September - 31. Januar, Schmaltiere und -spießer können bereits ab dem 01. August und zudem im Mai bejagt werden. Hirsche können bereits ab dem 01. August bejagt werden.

Über die 73 Hegegemeinschaften in Niedersachsen wird das Damwild über gemeinsame Abschusspläne bejagt. Die Jagd auf das Damwild hat einen höheren Erlebniswert, da es tagaktiv ist. Die Jagd auf den Schaufler erfolgt am Brunftplatz und erfordert sehr viel Geduld und Ausdauer. Bei der Pirsch muss besonders vorsichtig agiert werden, weil Damwild einen sehr guten Gesichtssinn hat. Ansonsten wird Damwild auf der Einzel- und Bewegungsjagd ähnlich bejagt wie Rot- oder Rehwild.