Zweispaltig plus Randspalte

Biologie

Überwinterungsgast aus der Tundra

Diese Gänse gehören zu den häufigsten Überwinterungsgänsen (auch als Durchzügler) in Niedersachsen. Sie kommen Ende September und verabschieden sich ab Februar bis März wieder, um in die Brutgebiete zu fliegen. Die bei uns überwinternde Blessgans brütet in den Tundren zwischen der nordrussischen Kanin-Halbinsel bis an den Chatanga auf der Taimyrhalbinsel. Blessgänse sind gesellig, sie bilden...  Weiterlesen

Verbreitung in Niedersachsen

Projekt Gänsemanagement

 Der auf Grundlage einer Landtagsentschließung vom Niedersächsischen Umweltministerium und vom Landwirtschaftsministerium eingerichtete „Arbeitskreis Gänsemanagement“ hat die Notwendigkeit eines auf wissenschaftlicher Grundlage zu erarbeitenden Gänsemanagementkonzeptes betont. Ein solches über den Arbeitskreis Gänsemanagement zu entwickelndes niedersächsisches Konzept müsse sowohl Schutzmaßnahmen für seltene Arten als auch mögliche Lösungen für häufiger werdende und Fraßschäden verursachende Arten enthalten und sei zudem in ein internationales Gänsemanagementkonzept einzubinden. In einem Expertenkreis (bestehend aus dem IfV, ITAW, IWWR, NLWKN/VSW) wurde ein Untersuchungsprogramm entwickelt, das sich mit einer Verbesserung und Ausweitung des Monitorings sowie den Einflüssen jagdlicher Störungen auf die Gänsepopulationen befasst. Es hat drei Schwerpunktbereiche, die z.T. inhaltlich verzahnt sind und aus diesem Grund kombiniert analysiert werden sollen...mehr