Einspaltig plus Randspalte

Stand  Juli 2016:
Für Niedersachsen können in folgenden Regionen Wölfe bestätigt werden:

a) territoriale Vorkommen:

        • 10. Wolfspaar im Raum Fuhrberg seit 2014
          Fähe (evtl. Rudel Munster, Nds) x Rüde (Rudel Lehnin, BB)
        • 11. Territoriale Fähe in der Grafschaft Bentheim/Landkreis Emsland
          seit 2014
          Fähe (Gartower Rudel, Nds)
        • 12. Territoriale Fähe im Raum Barnstorf (Grenzregion Landkreis Diepholz/Landkreis Vechta)seit 2014
          Fähe (Gartower Rudel, Nds)
        • 13. Territoriale Fähe im Raum Eschede-Ost (Landkreise Gifhorn, Celle, Uelzen) seit 2015
          Fähe (Rudel Ückermünde, MV)

         

        b) mögliche weitere Territorien:

        • Landkreis Rotenburg-Wümme: Fotos von zwei Wölfen aus Juli 2015 und Januar 2016 lassen ein territoriales Paar vermuten.
          Gemäß SCALP-Kriterien und Monitoringstandards muss ein ortstreues Wolfspaar im Abstand von vier Wochen individuell bestätigt werden. Da dies bislang nicht der Fall ist, bleibt der Status des Wolfsvorkommens noch unklar.

        Aktuelles

         

        Aktuelles aus dem Wolfsmonitoring:

        Neuntes Wolfsrudel in Niedersachsen nachgewiesen: Reproduktionsnachweis im Raum Göhrde

         

        Im Raum Göhrde, Landkreis Lüchow-Dannenberg, konnte ein neues Wolfsrudel in Niedersachsen nachgewiesen werden. Seit dem Jahr 2015 war dort ein territoriales Paar bestätigt, nun gelang mittels Fotos der Nachweis von mindestsens sechs Wolfswelpen. Damit sind in Niedersachsen nun neun Wolfsrudel bestätigt.

        Diesjährige Reproduktionsnachweise gibt es auch bei dem Wolfsrudel auf dem Truppenübungsplatz Munster – dort konnten jüngst durch einen neuerlichen Fotonachweis nun mindestens fünf Welpen bestätigt werden –  sowie  bei dem Wolfsrudel im Raum Gartow: Auch hier konnten mittels Fotonachweises mindestens zwei Wolfswelpen nachgewiesen werden.

        Aktuelle Informationen zum Wolfsmonitoring in Niedersachsen finden Sie auf unserer Internetseite www.wildtiermanagement.com/.

        Die Ausbreitung der Wölfe in Niedersachsen wird wissenschaftlich dokumentiert. Das Umweltministerium hat mit dem Wolfsmonitoring die Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. beauftragt, die diese Aufgabe in enger Zusammenarbeit mit dem NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) und den rund 100 Wolfsberatern wahrnimmt. Wer Spuren, Losungen oder Risse findet, die auf einen Wolf hinweisen, oder einen Wolf sieht, sollte seinen Fund dem örtlichen Wolfsberater oder der Landesjägerschaft Niedersachsen (wolf(at)ljn.de) melden.